Stimmungsbild-Bad-Brambach-LinksStimmungsbild-Bad-Brambach-MiLinksStimmungsbild-Bad-Brambach-MiRechtsStimmungsbild-Bad-Brambach-Rechts

Willkommen im Sächsischen Staatsbad Bad Brambach

Hotline & Kontakt

SpacerPromoBoxKontaktmöglichkeiten

Kur- und Fremdenverkehrs-
verein Bad Brambach
D-08648 Bad Brambach

Tel.: 03 74 38 / 22 4 22

Fax: 03 74 38 / 88 2 22

SpacerPromoBox

Prospektbestellung

SpacerPromoBoxProspektbestellung

zur Bestellung

SpacerPromoBox

Wetter

Plauen

Plauener Spitzenmuseum

Spitzenmuseum PlauenDas Alte Rathaus birgt seit seiner Eröffnung im Jahre 1984, in architektonisch kostbaren Ausstellungsräumen, das Museum "Plauner Spitzen".

Das Museum präsentiert als einzigstes Spitzenmuseum Deutschlands im Wechsel Erzeugnisse einer einzigartigen Textilbranche und veranschaulicht deren historischen Wandel in Produktion und Gestaltung.

Die breite Produktpalette der Plauener Spitzen- und Stickereiindustrie fand zu allen Zeiten Interessenten und sorgte dafür, den Namen Plauens in die Welt zu tragen. Handwerkliches Können und künstlerisches Gestaltungsvermögen garantieren für diesen Erfolg.

Öffnungszeiten
dienstags - freitags: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr
samstags, sonntags: 10.00 Uhr - 16.00 Uhr
montags: geschlossen (Besuche von Gruppen auf Anfrage möglich)

Plauener Spitzenmuseum
Altmarkt
08523 Plauen

Telefon: 0 37 41 / 22 23 55

Internet: www.plauen.de/spitzenmuseum

Kulturzentrum Malzhaus

Malzhaus PlauenWenige Schritte von der Johanniskirche entfernt, inmitten alter Häuser, von denen jedes eine jahrhundertelange Geschichte erzählen könnte, befindet sich das Malzhaus.

Es ist das beste Beispiel dafür, wie gut sich in Plauen Vergangenheit und Gegenwart ohne schwerwiegende Probleme miteinander verbinden. Das 1722-30 auf den Überresten mittelalterlicher Bauten errichtete Malzhaus ist das älteste, hierzulande noch bestehende seiner Art.

Heute gehört es zu den Kulturzentren Plauens. In den Kellergewölben mit romanischen Tonnen- und Kreuzgewölben sowie in der sich über zwei Etagen erstreckenden Galerie wird ein Veranstaltungsspektrum geboten, das Konzerte, Vorträge, Filmvorführungen, Ausstellungen und vieles mehr umfasst.

Kultur+Kommunikationszentrum Malzhaus e.V.
Alter Teich 7-9
08527 Plauen

Telefon: 0 3741/ 15 32-0
Fax:        0 3741/ 15 32-11

Internet: www.plauen.de oder www.malzhaus.de

Vogtlandmuseum Plauen

Vogtlandmuseum PlauenDas Museum wurde 1923 gegründet und hat sein Domizil in den drei ehemaligen Patrizierhäusern aus den Jahren 1787-1789. Das Museum wurde durch eine reiche Sammlungstätigkeit und Öffentlichkeitsarbeit zu einem der bedeutendsten Regionalmuseen in Mitteldeutschland.

Nach teilweisen Zerstörungen und Verlusten am Ende des 2. Weltkrieges konnte es besonders seit den 50er Jahren erneut große öffentliche Ausstrahlung entwickeln. Seit Beginn der 90er Jahre befindet sich das Haus in einer umfangreichen und langwierigen baulichen Rekonstruktion und Restauration, die in einigen Jahren abgeschlossen sein wird.

Heute beherbergt es umfangreiche Sammlungen über die geschichtliche und kulturelle Entwicklung der Stadt Plauen und des Vogtlandes.

Öffnungszeiten
Dienstag bis Donnerstag: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr
Freitag: 10.00 Uhr - 13.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr
Montag geschlossen

Vogtlandmuseum
Nobelstraße 9 -13
08523 Plauen

Telefon: 0 3741/ 2 91 - 24 10
Fax:        0 3741/ 2 91 - 24 09

Email:     vogtlandmuseum(at)plauen.de
Internet: www.plauen.de

Talsperre Pöhl

Talsperre PöhlDie Talsperre wurde bis 1964 in 6 Jahren gebaut. Hier werden 62,4 Mio. m³ Wasser der Trieb gestaut. Die Staumauer ist 50 m hoch und 312 m lang.

Der 7 km lange Stausee ist ein beliebtes und weiträumiges Urlaubs- und Naherholungsgebiet mit guten Wassersportmöglichkeiten.

Bei schönem Wetter finden stündlich Bootsrundfahrten statt.

Tourist-Information Talsperre Pöhl & Campingplatz Gunzenberg
Möschwitz - Hauptstraße
08543 Pöhl

Telefon: 03 74 39/67 78 und 63 93
Fax:        03 74 39/77 19 0

Email:    touristinfo(at)talsperre-poehl.de
Internet: www.talsperre-poehl.de

Syrau

Drachenhöhle Syrau

Drachenhöhle SyrauDie Drachenhöhle wurde am 14. März 1928 vom Steinbruchmeister Ludwig Undeutsch durch Zufall bei seiner Arbeit im Syrauer Kalksteinburch entdeckt. Es wurden damals gerader weg die Vorbereitungen für ein neues Bohrloch getroffen, als der Meisel in der Tiefe verschwand.

Innerhalb von nur einer Woche hatte sich die Gemeinde Syrau für den Ausbau der Höhle entschlossen und diesen in einem knappen halben Jahr vollendet. Bereits am 28.September 1928 konnte die Höhle für die Besucher freigegeben werden.

Ein geführter Rundgang zeigt Ihnen die schönen Tropfsteine und die herrlichen Wasserspiele der klaren Seen.

Öffnungszeiten
April bis Oktober täglich 09.30 - 17.00 Uhr
Novermber bis März täglich 10.00 - 16.00 Uhr

Gemeinde Syrau
Höhlenberg 10
08548 Syrau

Telefon: 03 74 31/80 90
Fax:        03 74 31/80 91 2

Internet: www.syrau.de

Die Turmholländer-Windmühle

Turmholländer-WindmühleDer Müller Eisenschmidt errichtete die erste Windmühle – eine Bockwindmühle – 1851 in der Nähe des ehemaligen Gutes an der Straße nach Kauschwitz. Diese Mühle brannte 1864 ab und der damalige Besitzer Schlott suchte einen besseren Standort, da die Windverhältnisse am bisherigen nicht besonders gut waren.

Nach einem Brand und Neuaufbau im Jahr 1887 ist die Mühle heute als technisches Denkmal ein Museum der Mühlenbaukunst. Hier kann man sehen, mit welcher Fertigkeit das Getriebe hergestellt wurde und wie schwer die Arbeit der Müller in der vergangenen Zeit war.

Öffnungszeiten
1.Mai bis 3. Oktober
Samstag, Sonntag, Feiertag 11.00 - 16.00 Uhr

Gemeinde Syrau
Höhlenberg 10
08548 Syrau

Telefon: 03 74 31/3735
Fax:        03 74 31/80 91 2

Internet: www.syrau.de

Rodewisch

Schulsternwarte u. Planetarium "Sigmund Jähn"

Schulsternwarte u. Planetarium Die spontane Idee des Neulehrers Edgar Penzel, auf dem Turm der Pestalozzischule mit Schülern und Einwohnern der Stadt durch ein Fernrohr den Sternhimmel und seine faszinierenden Objekte zu beobachten, stand im Jahre 1950 am Anfang der Geschichte der Schulsternwarte Rodewisch.

Die Schulsternwarte und das Planetarium "Sigmund Jähn" in Rodewisch sind heute international als Satellitenbeobachtungsstation bekannt.

Im Planetarium finden Vorführungen in Form einer eindrucksvollen Show mit Musikeinlagen unter dem Sternenhimmel statt.

Schulsternwarte und Planetarium "Sigmund Jähn"
Rützengrüner Str. 41a
08228 Rodewisch

Telefon: 03 74 4/32 31 3
Fax:        03 74 4/32 81 5

Email:    info(at)sternwarte-rodewisch.de
Internet: www.sternwarte-rodewisch.de

Netzschkau

Göltzschtalbrücke

GöltzschtalbrückeEine der größten Sehenswürdigkeiten des Vogtlandes überspannt den Fluß Göltzsch, die Göltzschtalbrücke. Sie ist die größte Ziegelsteinbrücke der Welt. Sie wurde 1846 - 1851erbaut, hat eine Länge von 574 m und eine Höhe von 78 m.

Errichtet wurde Sie im Zuge des Baus der Eisenbahnlinie Leipzig - Hof.

Fremdenverkehrsverein "Nördliches Vogtland" e.V.
Burg 1
08499 Mylau

Telefon: 037 65/ 392 808
Fax:        037 65/ 392 806

Internet: www.goeltzschtalbruecke.info

Schloss Netzschkau

Schloss NetzschkauIm Schatten der größten Ziegelsteinbrücke der Welt befindet sich ein Schmuckstück sächsischer Baukunst. Hinter hohen Bäumen verborgen, unweit des Marktes, liegt das Schloss direkt neben der Kirche.

Das Schloß entstand als eines der ersten Wohnhäuser des Adels um 1490 im sächsischen Raum. Es weist typische Stilformen der sächsischen Spätgotik auf. Dazu kamen im Laufe der Zeit alte Formen deutscher Stuckdecken.

Förderverein Schloss Netzschkau e.V.
Markt 12
08491 Netzschkau

Telefon: 03 76 5/39 01 36

Internet: www.schloss-netzschkau.de

Mylau

Burg Mylau

Burg MylauBurg Mylau ist die am besten erhaltene Burg des Vogtlandes. In Erinnerung an Karl IV. ließ der 1892 gegründete Schloßbauverein sein "Kaiserschloß" als Rathaus, Schloßschenke und Museum um- und ausbauen.

Sie beherbergt heute ein Museum zur Burggeschichte, eine Regionalausstellung mit der größten Naturkundesammlung des Vogtlandes und wechselnde Sonderausstellungen.

Öffnungszeiten
Februar bis Oktober 10.00 - 16.30 Uhr
montags & freitags geschlossen

Fördervereins Burg Mylau
Burg 1
08499 Mylau

Telefon: 03 76 5 / 34 24 7
Fax:   03 76 5 / 39 28 06

Email:    foerderverein-burgmylau(at)t-online.de
Internet: www.burg-mylau.de

Freizeitpark Plohn

Freizeitpark Plohn1996 eröffnete Arnfried Völkel einen kleinen Märchenwald mit zwölf Märchen der Brüder Grimm. Im Laufe der folgenden Jahre entwickelte sich der Park stetig weiter.

Die bisher größten Investitionen des Parks waren die vor kurzem eröffnete Holzachterbahn „El Toro“ und eine große Wildwasserbahn, die seit 1999 im Park steht. Bereits im folgenden Jahr hatte der Park seine erste Achterbahn.

Seitdem werden fast jährlich neue Attraktionen geboten - ein Besuch lohnt sich!

Öffnungszeiten
Nebensaison: 10.04. - 26.06. und 15.09. - 01.11. (10.00 Uhr - 17.00 Uhr)
Hauptsaison: 27.06. - 14.09. (10.00 Uhr - 18.00 Uhr)

Freizeitpark Plohn GmbH
Rodewischer Straße 21
08485 Lengenfeld / Plohn

Telefon: 03 76 06/34 16 3
Fax:        03 76 06/33 59 9

Email:    info(at)freizeitpark-plohn.de
Internet: www.freizeitpark-plohn.de